Stress, ein Phänomen unserer Leistungsgesellschaft

    Was tun, wenn Stress das Leben bestimmt?

    Wachsen Ihnen die täglichen Anforderungen in Beruf und Alltag auch manchmal über den Kopf? Wird der Druck von außen zu groß oder stehen Sie ständig unter Strom? Das ist kein Wunder, denn die Ansprüche unserer heutigen Leistungsgesellschaft sind hoch: Ständige Hektik, durchgehende Erreichbarkeit oder Mehrfachbelastungen durch familiäre und berufliche Verpflichtungen sind allgegenwärtige Stressauslöser. Viele Menschen haben zudem den eigenen Anspruch, immer allem zu 100 Prozent gerecht zu werden, was den Druck zusätzlich erhöht. Die Grenzen der Belastbarkeit sind schnell erreicht – mental und auch körperlich.

    Das Stressempfinden ist individuell
    Stress ist nicht gleich Stress: Was für den einen ein stressiger Arbeitstag ist, mag für einen anderen ein Alltag ohne große Herausforderungen sein. Das persönliche Stressempfinden spielt also eine zentrale Rolle. Zudem wird zwischen positivem und negativem Stress unterschieden. Ist die Belastungssituation selbstbestimmt und wird sie als anregend und motivierend empfunden, handelt es sich um sogenannten Eustress. Wer sich fremdbestimmt gestresst fühlt, empfindet dies schnell als negativ und Disstress ist die Folge. Negative Empfindungen entstehen vor allem dann, wenn die Ansprüche anderer überfordern, keine Selbstbestimmung möglich scheint und die Anerkennung ausbleibt.

    Unabhängig davon gilt: Bleiben nötige Erholungsphasen aus, können körperliche und seelische Überlastungserscheinungen die Folge sein. Betroffene berichten häufig von Motivationseinbußen, anhaltender Müdigkeit oder sogar von Erschöpfungszuständen, was wiederum die Leistungsfähigkeit erheblich einschränkt. Tatsächlich hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Stress zu einer der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts erklärt. Sie rechnet sogar damit, dass im Jahr 2020 jede zweite Krankmeldung auf Stress zurückzuführen sein wird.

    Im Sinne einer sogenannten Work-Life-Balance sollten Sie daher auf das geistige Wohl und die Gesunderhaltung Ihres Körpers achten. Sensibel Warnsignale des eigenen Körpers wahrzunehmen und nicht leichtfertig mit Stress-Situationen umzugehen, ist für Ihr Wohlergehen unerlässlich. Besonders gängige und gleichermaßen bewährte Methoden zum Stressabbau sind gezielte Entspannung und Bewegung. Eine selbstbestimmte Lebenseinstellung, eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie alternative Heilmethoden können dabei helfen, den Alltag wieder besser bewältigen zu können. Unterstützende Hilfe aus der Natur bieten auch pflanzliche Arzneimittel (Phytopharmaka).

    Aktueller Tipp

    Durch Stille entschleunigen – Wenn es wieder einmal laut und hektisch zugeht und alles zu viel wird, hilft ein Moment der Stille. Dafür müssen Sie gar nicht erst "das Weite suchen", es reicht schon aus, den Sinnen eine kurze Auszeit zu gönnen. Suchen Sie sich dafür einen ruhigen Ort, schließen Sie die Augen und legen Sie Ihre Hände für eine Minute locker auf die Ohren und anschließend über die geschlossenen Lider. Atmen Sie dabei ruhig ein und aus und konzentrieren Sie sich ganz auf sich selbst. Dieser kleine Rückzug beruhigt und erfrischt.

    Weitere Empfehlungen für einen stressfreien und entspannten Alltag.

    Rosenwurz (Rhodiola rosea)

    Das schwedische Geheimnis in stressigen Zeiten

    In Schweden vertraut man seit Generationen auf die Wirkung von Rosenwurz. Extrakte dieser Heilpflanze lindern nachweislich akute Stress-Symptome wie Müdigkeit und Erschöpfung. Denn dank ihrer adaptogenen Wirkung kann sich der Körper Stress-Situationen besser anpassen. Studien zeigen, dass positive Effekte bereits ab dem ersten Tag messbar sind. Die volle Wirkkraft entfaltet Rosenwurz nach ca. 2 Wochen.

    Rhodiola rosea ist in den Hochgebirgen Europas und Zentralasiens beheimatet und gehört seit Jahrhunderten zum festen Bestandteil der Medizintradition Skandinaviens. Das widerstandsfähige Dickblattgewächs ist wissenschaftlich erforscht und sehr gut verträglich. Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Rubrik Hilfe aus der Natur.

    Mit Rosenwurz gegen akute Stress-Symptome.

    Testen Sie selbst!