Folgen von Stress

Körper & Seele

Seelische Folgen - Wenn Stress die Seele angreift

Das moderne Leben hat es in sich: Stress, Hektik, hohe Anforderungen in Beruf und Alltag. Ob im Arbeits- oder Privatleben, „Multitasking“ ist heutzutage das Zauberwort. Dieses „Alles-können-müssen-und-am-besten-schnell“ kann nicht nur körperlich ermüdend (Link zu Was sind die Folgen von Stress/Körperliche Folgen) sein, sondern auch psychisch (Link zu Was sind die Folgen von Stress/Seelische Folgen) sehr belasten. Die Folgen der emotionalen Erschöpfung reichen von Schlafstörungen (Link zu Was sind die Folgen von Stress/Schlafstörungen) und Kopfschmerzen (Link zu Was sind die Folgen von Stress/Kopfschmerzen) bis hin zu Versagensängsten, depressiven Verstimmungen und dem Gefühl des völlig Ausgebranntseins, dem sogenannten Burn-out-Syndrom (Link zum Selbsttest „Burn-out).

Körperliche Folgen - Stress macht krank

Stress und Unruhezustände – insbesondere, wenn sie über Wochen und Monate anhalten oder über einen längeren Zeitraum immer wieder aufkommen – mindern nicht nur die Lebensqualität, sondern können langfristig auch erhebliche körperliche Auswirkungen haben. Vor allem stressbedingter Bluthochdruck kann zu einem ernsthaften Gesundheitsproblem werden. Aber auch Magen-Darm-Beschwerden (Link zu Was sind die Folgen von Stress?/Magen-Darm-Erkrankungen), Diabetes (Link zu Was sind die Folgen von Stress?/Diabetes), Allergien (Link zu Was sind die Folgen von Stress?/Allergien) und sexuelle Unlust (Link zu Was sind die Folgen von Stress?/Sexuelle Unlust) beziehungsweise Potenzprobleme sind häufige Folgen von Stress und ständiger Überlastung. Umso wichtiger ist es, bei den ersten Anzeichen gegenzusteuern. Denn: Bleiben Stressoren über lange Zeit hinweg bestehen, wird es selbst in Zeiten der Ruhe immer schwieriger, „den Akku wieder aufzuladen“.