Tinnitus

Stress fördert Ohrgeräusche

Eine häufige Begleiterscheinung von Dauerstress sind Schädigungen am Innenohr mit Hörsturz und dauerhaften Ohrgeräuschen in Form von Pfeif- und Pieptönen (Tinnitus). Da diese in ganz unterschiedlichen Formen auftreten können, lässt sich meist keine alleinige Ursache finden. Fest steht jedoch, dass vor allem emotionaler Stress, Depressionen und Angsterkrankungen einen Tinnitus begünstigen beziehungsweise die Intensität verstärken und aufrechterhalten können. Ferner stellen die Ohrgeräusche einen eigenen Stressfaktor dar. Ein Tinnitus kann den individuellen Stress also noch verstärken.

Ein gesunder Lebensstil kann helfen, besser mit bestehenden Ohrgeräuschen umzugehen oder ihnen gar vorzubeugen. Zur Stärkung des inneren Gleichgewichts haben sich verschiedene Entspannungsmethoden bewährt.