Alternative Heilmethoden

Stress-Symptome natürlich behandeln

Zur wirksamen Reduktion häufig auftretender Stress-Symptome wie Müdigkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Erkrankungen und Allergien stehen heute vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung. Neben sportlicher Betätigung, ausreichend Schlaf und Entspannungsübungen können beispielsweise bei akuten Beschwerden rein pflanzliche Arzneimittel aus der Apotheke bereits positive Wirkungen erzielen. Aber auch naturheilkundliche Verfahren haben sich bei der Behandlung stressbedingter Erkrankungen bewährt. Sie zielen darauf ab, die Zusammenhänge zwischen Körper, Geist und Seele zu analysieren und Dysbalancen wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Dafür stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung.

Bewährte Methoden zur Entspannung

Akupunktur
Die Akupunktur ist eine Methode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Diese sieht einen engen Zusammenhang zwischen den Organen und Emotionen und damit eine starke Verbindung zwischen der körperlichen und mentalen Gesundheit. Durch das gezielte Setzen kleiner Nadeln an bestimmten Akupunkturpunkten kann beispielsweise die Ausschüttung von Endorphinen, der sogenannten "Glückshormone", erhöht sowie die Ausschüttung des Stresshormons Cortisol vermindert werden.

Atemtherapie
Die Atemtherapie unterstützt dabei, über konzentrierte Sammlung und Körperwahrnehmung Ruhe und Gelassenheit zu finden. Durch das rhythmische Atmen lösen sich Verspannungen und Blockaden. Das seelische Gleichgewicht kann sich wieder einstellen und die Atmung und das Nervensystem in ihren natürlichen Rhythmus zurückfinden.

Autogenes Training
Das Autogene Training ist ein auf Autosuggestion (Selbstbeeinflussung) beruhendes Entspannungsverfahren. Durch die aus formelhaften Redewendungen bestehenden Konzentrationsübungen wie etwa "Meine Atmung ist ganz ruhig und gleichmäßig" wird ein Zustand tiefer Entspannung erreicht. Diese alternative Heilmethode ist heute international als wirksame Behandlung zahlreicher Beschwerden anerkannt. Die Übungen befähigen nicht nur dazu, sich zu entspannen und Stress abzubauen, sie können auch viele Krankheiten wie nervöse Unruhezustände, Schlafstörungen, Kopfschmerzen oder Magen-Darm-Beschwerden lindern.

Ayurveda
Die indische Ayurveda-Therapie ist nicht nur ein diagnostisches und therapeutisches System, sondern auch eine Lehre über die Kunst des glücklichen Lebens und die Gesunderhaltung. Im Mittelpunkt stehen Behandlungs- und Reinigungsmethoden, die für die innere Harmonie und das Gleichgewicht aller im Körper wohnenden Kräfte sorgen sollen. Ergänzt werden sie durch Ernährungs- und Lebensstilanalysen mit Hinweisen zu gesunder Bewegung.

Progressive Muskelentspannung
Die progressive Muskelentspannung oder Muskelrelaxation geht auf den amerikanischen Physiologen Edmund Jacobson zurück. Ihm war bereits vor 90 Jahren klar, dass sich anhaltender Stress negativ auf die körperliche und psychische Gesundheit auswirkt. Darauf baute er sein Therapiekonzept auf, demzufolge das gezielte Anspannen und abrupte Entspannen bestimmter Muskelgruppen eine tiefgehende "Relaxation" (Entspannung) herbeiführen kann. Ein einfaches Prinzip: Durch die kräftige Anspannung kommt es zu einer verstärkten Durchblutung des betreffenden Muskels. In der anschließenden Entspannungsphase wird dies als angenehme Wärme empfunden. DIese durchströmt schließlich den gesamten Körper und bewirkt eine umfassende Entspannung.

QiGong
QiGong ist eine klassische Heilmethode der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Sie kombiniert Atem-, Bewegungs- und Meditationsübungen und hat zum Ziel, einen ausgeglichenen Energiehaushalt sowie mentale Entspannung zu fördern.